Damit diese Webseite für Sie optimal funktioniert, benutzen wir sogenannte Cookies. Wenn Sie die Seite besuchen , stimmen Sie der Nutzung von Cookies und der Speicherung persönlicher Daten zu falls Sie das 'Kontaktformular' nutzen.

Weitere Informationen zu den Cookies und zum Datenschutz finden Sie hier

AKTUELLES

     

** diverse INFO' s **

              *************

     
       
    
    
       
       

    

    

04.08.2012 -- Achtung!! Hohes Suchtpotential - Angeln auf Hecht und Zander im August - Tatort: Kubitzer Bodden  

         

Ein zufällig frei gewordener Platz auf dem Boot von Guide Jörg  boddenfishing , ermöglichte mir ein paar Tage im August mit den beiden "Angelverückten" Klaus aus  Bottrop und Andy aus Dortmund, den Kubitzer Bodden zu befischen. Zwei  Angler welche auch dem Virus "Boddenangeln" verfallen sind, was sich in den Gesprächen an Bord wiederspiegelte. Es wurde jedoch nicht nur über das Angeln gesprochen auch nicht ganz jugendfreie Themen flossen mit ein.
Geplant waren 5 Tage Fischen, aber bedingt durch die Wetterlage (Wind usw.) konnten einige Tage nicht voll genutzt werden. Jedoch entweder am Morgen oder am Spätnachmittag gab es immer mal eine Möglichkeit zu angeln.

Schon am ersten Abend konnten wir 9 Fische landen. Mein persönliches Highlight war ein 84cm- Zander.
   

 

Schnell ein Foto und release.
An diesem Tag hatte ich den Verlust von 4 Shads zu verzeichnen, bedingt durch die agressiven Attacken der Hechte.

Auch in den nächsten 2 Tagen konnten wir etliche vorzeigbare Fische landen.

z.B Andy's Hecht

Die Highlights für Klaus, Andy und mich waren jedoch der Donnerstag und der Freitag.
Schon am frühen Morgen gab es für alle Akteure kräftige Einschläge an den Ruten zu verzeichnen. Es war schon fast unheimlich, mit welcher Power die Hechte unsere Gummifische attackierten.
Bei Klaus gabe es einen "Einschlag" welcher ihm fast die Rute aus der Hand gerissen  hätte, absolute Hektik an Bord, schnell die Kamera zum filmen klar gemacht, denn hier war was "Großes" zu erwarten. Es war alles im grünen Bereich, gekonnt wurde die Hechtlady von Klaus an Bord gebeten. 

In den nächsten Stunden hatte jeder von uns seinen 80er- oder 90-plus- Hecht im Drill, bis Jörg noch einmal die Meter-Marke knackte.

Das Maßband zeigte 105 cm
satte 102cm

Alle Hoffnungen lagen bei mir auf dem letzten Angeltag. 
Nachdem ich am Vormittag etwas Glück hatte und einige vorzeigbare Hechte haken konnte, wollten wir einen entfernten Stellungswechsel vornehmen, aber ein Anruf von Jörg's Neffen Andreas, zwang uns erste Hilfe zu leisten, da sein Boot mit technischem Defekt auf der Ostsee vor Hiddensee im Meer trieb. 

Keine Frage, das ging natürlich vor. Wir brauchten etliche Stunden um das Boot in den sicheren Hafen von Barhöft zu schleppen.
Abends um 19:00 Uhr ging es wieder auf Tour. Es sollte ein unvergesslicher Abend werden bei traumhaften Bedingungen. 
Nachdem Klaus ja gestern schon vorgelegt hatte und uns alt ausehen ließ, schlug für Andy und mich jetzt die Stunde.
Andy eröffnete mit einem sehr schönen 104cm-Hecht den Reigen.

Jörg legte direkt mit einer 102cm-Lady nach

Nach 3 Zandern von mir konnte ich als Nummer 4 einen 81cm Stachelritter an Bord bitten

typischer Abend-Zander

 

Noch einige Hechte von Andy, Jörg und mir konnten an diesem Tag die Statistik nach oben puschen.

Meine Hechtlady in traumhaftem Kleid

Klaus hielt sich an diesem Abend dezent zurück, denn die Vortage hatten ihm reichlich Fisch gebracht.
An diesem Freitag konnten wir 15 Fische sicher haken. Was für ein Tag!!
Dieser Tag fand seinen krönenden Abschluß mit einem postkartentauglichen Sonnenuntergang 

Die Auflistung aller Tage ergab eine Fangquote von 67 Fischen.
Hecht 105cm, 104cm, 2x 102cm, Zander 84cm und 81cm

An dieser Stelle: Andy und Klaus von mir (alter Sack) ein herzliches Dankeschön. Wir waren eine tolles Team.

Zu Dir, Jörg, berufe ich mich auf den Spruch von Hans Rosenthal (Dalli, Dalli)  "Das war Spitze"   

Hier  das Video zu diesem Trip

 

Klaus und Andy blieben noch einen halben Tag länger und nutzten ihn auch.
Klaus bat einen Stachelritter von sage und schreibe 92cm an Bord.

 

Auch Andy legte sich einige Zeit später mit einer Hechtlady von 106cm an