Damit diese Webseite für Sie optimal funktioniert, benutzen wir sogenannte Cookies. Wenn Sie die Seite besuchen , stimmen Sie der Nutzung von Cookies und der Speicherung persönlicher Daten zu falls Sie das 'Kontaktformular' nutzen.

Weitere Informationen zu den Cookies und zum Datenschutz finden Sie hier

AKTUELLES

     

** diverse INFO' s **

              *************

     
       
    
    
       
       

    

    

Besuch bei "Salmo-Franta im Juli 2018

 

Es war wieder soweit, Michael und ich machten uns auf die fast 900 Km lange Reise nach Prerov in Tschechien zu unserem Freund Franta.

Abgesehen von der langen Fahrt ist dieser Besuch jedes Jahr ein Highlight für uns, eine Woche in traumhafter Natur bei einem langjährigen, lieben Freund zu erleben. 

 

Leider ist die Natur auch hier etwas angegriffen gegenüber den letzten Jahren.

Die Flüsse und Bäche in Tschechien und Polen haben fast kein Wasser mehr.

In den kleinen Bächen mit einem normalerweise guten Bachforellen-Bestand, hatte es absolut keinen Zweck zu Fischen. Ganz aufgeben wollten wir aber nicht.

In den Wiesenbächen und in der Becva (ein größerer Fluss), starteten wir einen Versuch. Hier gab es noch einige tiefere Gumpen, aber auch das war keine einfache Sache. Michael und ich teilten uns die Strecke auf.

 

Bei den Bachforellen gab es eine Nullrunde, nur einige kleine Döbel konnten wir überreden. Etwas besser lief es mit den Rainbows. Etliche gingen auf die 3er Mepps.

 

Am Ende konnten wir noch ganz zufrieden sein, aber damit hatte sich die Angelei für uns auch erledigt.

Da Franta und Michael sich gerne mal einen Drink genehmigen, war ich der Driver seines neuen Toyota Hillux. Das Auto ist ein "Panzer", hat aber viel Spaß gemacht, genau der richtige Wagen für schweres Gelände. Fast wie ein Unimog, nur viel komfortabler.  

 

 

Wir verbrachten schöne Tage in den Weiten der Wälder. Der Vogelbestand ist noch ganz in Ordnung. Ich konnte 11 Vogelarten ausmachen welche ich bei uns im Westerwald schon lange nicht mehr gesehen habe.

Wie jedes Jahr besuchten wir auch wieder Magda und ihren Mann.

Es ist immer wieder faszinierend zu sehen, wie bei der Jagd mit Frettchen gearbeitet wird. Die Beiden haben ein abgerichtetes, handzahmes Tier.

 

 

Zum Abschluss schauten wir uns noch einige Burgen an.

Diese war besonders interessant mit diversen Vorführungen.

 

Es war für Michael und mich wieder ein Besuch mit hohem Erinnerungswert, zumal Franta diesmal die ganze Woche Zeit für uns hatte, da er mittlerweile Rentner ist.

Wir erlebten Vieles was mit Angeln nichts zu tun hat und erfuhren Einiges was sonst teilweise zu kurz kam.

Hoffentlich können wir diese echte Freundschaft noch lange pflegen.

Wir bedanken uns nochmal ganz herzlich für diese schöne Woche und freuen uns auf das nächste Treffen.

 

Euer Angelharry