Damit diese Webseite für Sie optimal funktioniert, benutzen wir sogenannte Cookies. Wenn Sie die Seite besuchen , stimmen Sie der Nutzung von Cookies und der Speicherung persönlicher Daten zu falls Sie das 'Kontaktformular' nutzen.

Weitere Informationen zu den Cookies und zum Datenschutz finden Sie hier

AKTUELLES

     

** diverse INFO' s **

              *************

     
       
    
    
       
       

    

    

30.04.2011 --  Wieder hat das SILURUS-Team die 2 Meter Marke geknackt

 

aber der Reihe nach

Donnerstag-Nachmittag haben Rico und ich auf auf dem Rhein verbracht. Da der Raubfisch zu ist, beschlossen wir einfach mal zu feedern. Rico bewies also mal wieder
seine Spür-NASE und los ging's. Wir hatten einen Platz erwischt an dem wir eine Nase nach der anderen fingen. Fast jeder Wurf war ein Treffer, einfach unglaublich und die Nasen hatten eine respektable Durchschnittsgrösse. Die besten waren sicher 2 Pfund schwer. Bin zwar kein Feederfischer, aber das hat Spass gemacht und zum Schluss hatten wir um die 30 Nasen gefangen. Eine schöne Brasse konnten wir auch noch überlisten.

 

Nun zum Haupereignis dieser Woche

 

Nachdem Rico und ich gestern Nachmittag noch einmal auf die Super-Nasen vom Vortag Jagd gemacht hatten, stand für die Nacht ein kleines Clubtreffen (SILURUS) auf Waller an. Karl, Björn, Marcel und natürlich Spezi Rico machten Ihre Waffen scharf. Es ist kaum zu glauben, aber nach dem letzten Wochenende war wieder Aktion pur angesagt, wieder mal sangen Ricos Bißanzeiger (Eigene Produktion) ihr Lied.

 

 

Wach mit Garantie! 6 mal knallte es in den Ruten, mal mehr mal weniger spektakulär. Sage und schreibe wurden 1,10 m 1,37 m, 1,42 m, 1,48 m, 1,55 m sowie ein 2,03 m Wels vermessen und als Foto dokumentiert.

Trotz wenig Schlaf und randalierenden Bißanzeigern welche das Team in Atem hielten, war Freude pur an Bord. Was für eine Nacht.

 

Clubmitglied Karl - mit 70 ältestes Mitglied an Bord - durfte den größten Fisch drillen

 

Ich persönlich kann nur sagen, dieser Fischreichtum und das mittlerweile saubere Wasser hier bei uns am Rhein läßt uns Angler optimistisch in die Zukunft blicken.

Ein Glück, das Rico nur 800 Meter von mir entfernt wohnt, da kommt bei einem Rentner über 70 Jahre keine Langeweile auf.