Damit diese Webseite für Sie optimal funktioniert, benutzen wir sogenannte Cookies. Wenn Sie die Seite besuchen , stimmen Sie der Nutzung von Cookies und der Speicherung persönlicher Daten zu falls Sie das 'Kontaktformular' nutzen.

Weitere Informationen zu den Cookies und zum Datenschutz finden Sie hier

AKTUELLES

     

** diverse INFO' s **

              *************

     
       
    
    
       
       

    

    

 

Start ins Angeljahr 2016 am Rhein mit neuem Boot

Während des Winters habe ich mich nach einem neuen etwas größerens und vor allem komfortableren Angelboot umgesehen.  Nach ausführlichen Recherchen fiel meine Wahl auf das  Quicksilver Active 430 Cabin.

Dieses Boot bietet alles was man für einen gelungenen Angelausflug braucht. Das Konzept dieses Bootes ist äußerst praktisch durchdacht, außen genügend Freifläche mit Stauraum und eine kleine Kabine mit Sitzhöhe ebenfalls mit jede Menge Stauraum. Hier kann man vor eventuell auftretendem Regen Zuflucht suchen und ggf. auch übernachten.

 

 

Das attraktivste Angebot für diesen Bootstyp (neu mit neuem Trailer und neuester Motorgeneration) gab es bei einem Quicksilver-Händler in Fürstenberg

Im März dieses Jahres konnten wir das Boot dann dort  abholen - nicht gerade um die Ecke, aber wir haben einen schönen Wochenendausflug damit verbunden.

 

 

Nach der Rückkehr ging es dann natürlich los mit diversen Ergänzungen die man an einem neuen Boot vornimmt - -  Installation eines abnehmbaren Echolots, diverse Verschönerungen, Zubehör, Anmeldung, Bootsnamen anbringen usw, Da mein Dackel Eddy ständiger Begleiter bei meinen Angelausflügen auf dem Rhein ist, sollte das Boot nun "Eddy"‘ heißen.

Bedingt durch Hochwasser und schlechtes Wetter zog sich die Erstwasserung bis Ende Juni hin.

Nun war es endlich soweit – ab ins Wasser an der Rampe im Neuwieder Yachthafen.

Wir waren noch keine 5 Minuten unterwegs (noch vor der Hafenausfahrt), hatte uns die Wasserschutz kontrolliert, das war Rekord, lief aber alles nett und freundlich ab.

So,  dann also auf nach Vallendar.

 

 

Bei langsamer Fahrt auf einmal der Schreck, es roch nach Benzin. Bei näheren Hinsehen sah man das Benzin aus dem Motor lief, also wieder zurück zum Hafen Neuwied. Dort hat sich eine neue Firma ‚Marineexpert‘, niedergelassen, man hat am Steg  eine erste Analyse vorgenommen, mit dem Fazit, das Boot musste wieder aufs Trockene um die Ursache zu finden. Da bei den neuen Motoren so viel Technik verbaut ist,  ist die Fehlersuche recht aufwendig.

Letztendlich war die Ursache für das Problem eine verstopfte Benzin-Rückfluss-Leitung, kleine Ursache – große Wirkung.  Man hat mir dann noch einen zusätzlichen Filter eingebaut, damit das nicht mehr passieren kann.

Also das Boot wieder ins Wasser und endlich ab zum Liegeplatz in Vallendar.

 

 

Dann standen aber erst mal die Bodden an, sodass immer noch kein Angelausflug mit meiner neuen Errungenschaft stattfand.

Nach diesem etwas holprigen Start hoffe ich nun auf etliche schöne Angeltage auf dem Rhein mit schönen Drills.

Noch etwas mit dem Echolot vertraut machen, und los geht's.

Hoffe, dass ich bis zum Ende der Saison über einige positive Erlebnisse zu berichten habe.

 

Euer Angelharry