Damit diese Webseite für Sie optimal funktioniert, benutzen wir sogenannte Cookies. Wenn Sie die Seite besuchen , stimmen Sie der Nutzung von Cookies und der Speicherung persönlicher Daten zu falls Sie das 'Kontaktformular' nutzen.

Weitere Informationen zu den Cookies und zum Datenschutz finden Sie hier

AKTUELLES

     

** diverse INFO' s **

              *************

     
       
    
    
       
       

    

    

Hurtigruten-Reise im Januar 2016

 

‚Webmaster‘ Sonja hat sich eine Traumreise gegönnt.

Bergen-Kirkenes-Bergen mit der alten Lady ‚MS Lofoten‘. Das Schiff fuhr ursprünglich für die Vesteraeler Dampfschifffahrts-Gesellschaft (VDS). Sie steht unter Denkmalschutz und präsentiert sich jetzt (abweichend von dem rot-weißen Hurtigruten-Design),  wieder in den alten Farben mit allen Emblemen und sogar dem Geschirr aus der VDS-Zeit. 

Die alte Lady hat einen ganz besonderen Charakter. Hier ist nicht Komfort Trumpf, sondern die ursprüngliche Atmosphäre mit einem gewissen Charme, die überschaubare Größe und die geringe Anzahl Passagiere, Die raueren Seeabschnitte  kann man auch ohne Stabilisatoren gut überstehen

 

Für das leibliche Wohl ist auch bestens gesorgt

 

Es werden pro Richtung 33 Häfen angelaufen (auch nachts) zwecks Verladung und Boarding der Etappen-Passagiere (nordgehend von Bergen bis Kirkenes und südgehend von Kirkenes bis Bergen)

Der Aufenthalt in den meisten Häfen liegt zwischen 15 und 30 Minuten.

In den Häfen mit Landgängen oder Ausflügen betragen die Liegezeiten mehrere Stunden.

Diese Stationen waren Älesund, Trondheim, Tromsoe mit Husky-Tour und Mitternachtskonzert in der Eismeerkathedrale, Bodo mit Ausflug zum Gezeitenstrom Saltstraumen, ein Busausflug auf die Vesteraelen (Zustieg aufs Schiff dann erst wieder im nächsten Hafen), Hammerfest, Honningsvaeg auf der Nordkapp-Insel Mageroya,  Kirkenes mit der Hundeschlittenfahrt und dem Besuch des Schneehotels.

 

Auch hatte sie das Glück Nordlichter zu sehen. Ein Spektakel am Himmel welches seinesgleichen sucht.

 

 

Die Erstellung des Videos hat etwas länger gedauert, aber wer unsere Sonja kennt, weiß, halbe Sachen gibt es nicht, barfuß oder Lackschuh ist die Devise. Sonja hatte Unmengen von Filmmaterial zur Verfügung. Das alles in knapp einer Stunde unterzubringen war schon eine Mammutaufgabe.

Ich muss völlig wertfrei sagen, dass es für jeden Nordland-Fahrer einfach "ein Muss" ist, sich dieses Video in voller Länge ‚reinzuziehen‘. Sonja hat die wichtigsten Erlebnisse und Eindrücke der Reise in diesem 1-stündigen Video zusammengefasst.

Also Zeit nehmen und sich von dem Hurtigruten-Virus anstecken lassen

Viel Spass!!