Damit diese Webseite für Sie optimal funktioniert, benutzen wir sogenannte Cookies. Wenn Sie die Seite besuchen , stimmen Sie der Nutzung von Cookies und der Speicherung persönlicher Daten zu falls Sie das 'Kontaktformular' nutzen.

Weitere Informationen zu den Cookies und zum Datenschutz finden Sie hier

AKTUELLES

     

** diverse INFO' s **

              *************

     
       
    
    
       
       

    

    


Boddentrip mit Rene', Matthias und Harry
 
Endlich war es wieder soweit. René, Matthias und ich waren bei Jörg am
Start.
Die Prognosen, welche wir aus dem Internet hatten, waren nicht
gerade berauschend. Auch bei Jörg war Alarmstufe 1 angesagt. Der
erste Tag fiel schon mal komplett aus. Starker Wind, aufgewühltes Wasser, riesige treibende Grasfelder, sehr starkes einrückendes Wasser um nur einige Probleme zu nennen.
Am nächsten Tag wollten wir es aber wissen, egal welche Situation
uns auch erwarten würde. Es lief dank gut angefahrener " Spots" den
Umständen entsprechend ganz ordentlich. Jeder von uns fing seine Fische.
Der Tagessieger war unserer René mit seiner 101cm Hechtdame.

 


Es war ein Tag mit zweistelligen Stückzahlen. Etliche Drills mit Videos begleiteten diesen Tag.
 


Mein Highlight an diesem Tag war ein schön gezeichneter Zander.

 


Der nächste Tag war von der Wettersituation etwas besser. Es wirkte sich
auch gleich auf das Fangergebnis aus. Angelfreund Matthias konnte
eine 112cm Lady zum Fototermin an Bord bitten.


Auch mir war Fortuna hold und lieferte mir an meinen Spinnern ( geplant war Barsche zu fangen), einige sehr schöne Hechte ans Band.


Der Tag neigte sich dem Ende mit hohen Stückzahlen im zweistelligen
Bereich.
Der letzte Tag hatte unsichere Voraussetzungen. Die Prognosen waren sehr schlecht. Genau so war es auch. Überall Grasfelder, aber Jörg steuerte
Points an, wo das strömende Wasser auf Gegendruck traf. Dort lief es ganz gut für uns. Auch hier erreichten wir einen zweistelligen Wert, wobei ich der
Pechvogel war. Eine richtig gute Mutti im Meter-Bereich ging mir kurz vor 

der Bordwand verloren. Aber egal, es war Freude pur.

Dann erwischte es uns. Abbruch war angesagt. Sturm, Regen und wilde Strömung beendeten unseren Trip. Also schnell zurück. Sorry Rene, aber ich wollte doch ein Bild von dieser Situation machen. Du hattest leider den schlechtesten Platz. Verbunden mit dem Bonus des Alters hatte ich es hinter der Scheibe besser getroffen.

 

Wie immer an dieser Stelle ein Lob an meine beiden Angelfreunde René
und Matthias, welche mir altem Sack hier und da Hilfe leisteten.
'last but not leas't auch ein besonderes Lob an unseren Jörg, welcher mal
wieder die richtige Nase für die Spots hatte. Bei diesen blöden Wetterbedingungen keine leichte Aufgabe. Jörg wir danken Dir.
In ca 8 Wochen sind wir wieder vor Ort.

 

Hier schon mal vorab eine kleine Slideshow.

 

 

Und hier das Video unseres Angeltrips

 

 

Bis bald

Euer Angelharry